Skip to Content

 

Keramische Industrie

Kosten mindern und gleichzeitig die Produktqualität verbessern: Das gelingt mit Lava-Feinsanden und Basalt-Mikrokörnungen in der grobkeramischen Industrie. Dort bewähren sich diese RPBL-Zusatzprodukte seit langem als Magerungsmittel bei der Produktion von Mauer- und Dachziegeln.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Durch gezielte Zugabe von Lava-Feinsand oder Basalt-Mikrokörnung zur Tonmasse, wird der Wassergehalt reduziert. Weniger Wasser bedeutet kürzere Trocknungszeiten und Energieeinsparung. Die Aufheiz- und Abkühlphase der Brennöfen und damit die Brennzeit wird verkürzt und die Produktionskosten reduzieren sich.

Durch das magere Lava- bzw. Basalt-Ton-Gemisch wird zudem die Schwindverkürzung reduziert. Rissfreie Produkte sind das Ergebnis.